Eizellspende Tschechien

Erfahrungen

Kommentare

neues Kommentar

Die folgenden Felder sind ausgeblendet und das Einfüllen wird als Spam Angriff betrachtet
  • 69 Eizellspende 10. 10. 2011 Bezugnehmend auf meinen Bericht vom 07.10.11 habe ich gute Neuigkeiten zu verkünden, gerade eben hat mein bisher skeptischer Frauenarzt angerufen und mir am Telefon die hcg Werte durchgegeben mit dem Kommentar: ES SIEHT DOCH NACH EINER INTAKTEN SCHWANGERSCHAFT AUS :-) Da freue ich mich aber, ich sollte besser schreiben: DA FREUEN WIR UNS ABER :-) Krümelchen und ich sind gerade ganz happy und freuen uns über alle Maßen. Papa natürlich auch, ist doch klar. Jetzt da ich am vergangenen Freitag bereits mein kleines Wunschkind im Ultraschall gesehen habe, auch wenn es nur ein kleiner Krümel war, freue ich mich schon darauf, dass wir uns in neun Monaten "persönlich" kennen lernen. Daran werden wir ganz fest glauben und beide unser Bestes geben. Allen ganz viel Mut und Zuversicht verbunden mit ganz lieben Grüßen Melinda und Krümelchen
  • 68 Eizellspende 7. 10. 2011 Hallo Gabi, schön wieder von Dir zu lesen und dann gleich so gute Nachrichten, herzlichen Glückwunsch. Ich selber kann Dich zu diesem Thema nur aufmuntern und Dir sagen, dass Du auf einem guten Weg bist, wie schön :-) Nun zu meinem Bericht vom 05.10.11 Ich war heute bei meinem anderen Frauenarzt, habe im moment zwei am Start, ist wichtig in der momentanen Situation. Da darf man sich nur nicht verunsichern lassen, das ist ganz wichtig. Meine Frauenärztin hat mir erzählt, dass sie erst kürzlich einen Fall hatte, da sich die Werte in der Frühschwangerschaft auch nicht immer verdoppelt haben, aber sie doch stetig angestiegen sind. Diese Schwangerschaft sei dann später absolut normal verlaufen. Damit hat sie mir Mut zugesprochen und gemeint, so lange die Werte steigen, wäre Grund zur Zuversicht. Mein heutiger Frauenarzt hat eben gerade nochmal bei mir angerufen und gesagt, dass die Werte sich nicht verdoppeln, dies könnte auch genauso gut auf eine nicht intakte Schwangerschaft hinweisen. Nun meine Meinung dazu: Warten wirs`s doch einfach mal ab und immer positiv und zuversichtlich denken. Habe heute Morgen auch einen Ultraschall gemacht bekommen und da konnte man ein kleines Pünktchen sehen, also doch wirklich nur ein "Süßes". Nun rede ich ihm gut zu, sich nicht einschüchtern zu lassen von irgendwelchen negativ Meldungen und es allen zu zeigen. Die Werte haben sich in den vergangen drei Tagen etwas mehr als verdoppelt, aber für drei Tage hätte es etwas mehr sein müssen. So, wem soll man jetzt glauben? Der einen, oder dem anderen? Selbst der Frauenarzt heute war sich nicht ganz so sicher mit seiner negativ Diagnose und hat gesagt, ich solle alles so weiter machen, wie bisher und wir würden Montag die Werte zur Sicherheit nochmal abnehmen, um dann zu sehen, wo die Tendenz hingeht. Aber irgendwie bezweifle ich, dass Montag jetzt die Erkenntnis bringen soll. Vielmehr glaube ich, dass man viel mit einer positiven Grundeinstellung zum Guten "lenken" kann. Nun wünsche ich Dir liebe Gabi und Deinem Krümel alles Gute und weiterhin toi, toi, toi. Auch allen anderen Frauen und Paaren mit Kinderwunsch viel Kraft und Zuverischt. Auf dass wir nächste Woche wieder voneinander hören und Gutes zu berichten haben. Das wünschen Melinda mit Krümelchen
  • 67 17.Versuch! 6. 10. 2011 Zu meinem Bericht vom 4.10. kann ich überaschenderweise weiter berichten.Mein HCG-Wert ist zwar immer ein wenig gestiegen, aber die Werte waren viel zu niedrig.Einige Stunden nach meinem letzten Bericht bekam ich einen Anruf von meiner Ärztin daß ich doch noch einige Tage meine Medikamente nehmen soll.Inzwischen war ich wieder zur Kontrolle und der HCG-Wert ist etwas mehr gestiegen somit ich nicht mehr ganz so verzweifelt bin.Ich wünsche mir so sehr daß es dieses Mal klappt,da es unser letzter Versuch ist und ich schon 45 Jahre alt bin.Vielen Dank an Melinda für die netten Berichte die mir sehr gut tun.Mein Name ist Gabi und ich wünsche euch allen viel Mut und Kraft.
  • 66 Eizellspende 5. 10. 2011 Hier nun die Fortsetzung zu meinem Bericht vom 01.10.11 und 23.09.11 Es geht weiter, wir sind zuversichtlich und ich spreche meinen "Kleinen" Mut zu und ermuntere sie, weiter zu wachsen und sich gut zu entwickeln. Obwohl mein Mann sagt, dass es sich bei so niedrigen hcg Werten wohl nur noch um ein "Kleines" handelt, glaube ich irgendwie daran, dass beide noch da sind. Der hcg Wert hat sich vom vorigen Mal zur heutigen Untersuchung gut weiterentwickelt, ist zwar noch niedrig für die Zeit, aber steigt stetig an, so dass wir weiter hoffen dürfen. Das lasse ich auch meine beiden "Süßen" spüren und sie danken es mir mit einer guten Entwicklung. Nun noch eine Frage zu einem Eintrag hier in den Berichten, der sich reflexive auf mich bezieht. Leider ist der Bericht ohne Namen verfaßt, so dass ich Sie gar nicht persönlich ansprechen kann. Sehr geehrte N.N. inwieweit sind denn ihre hcg Werte zu niedrig gewesen, dass sie den Versuch abbrechen mußten? Die Aussage ist nicht zu verstehen, denn wahrscheinlich war es bei Ihnen doch eher so, dass Sie keinen Anstieg von hcg hatten und somit der Versuch von sich aus nicht weiter verlief, oder war es nicht so? Es klingt jetzt wahrscheinlich etwas müßig, wenn ich Ihnen rate, nicht aufzugeben und weiter zu machen, zumal Sie schon so viele Versuche auf sich genommen haben. Aber schlußendlich ist es doch so: Wer aufgibt, hat schon verloren. Ganz viel Zuversicht all denjenigen, die weiter an ihren Traum glauben. Melinda
  • 65 17.Versuch!!! 4. 10. 2011 Ich habe vor 2 Wochen meinen 17.Transfer (Eizellspende) gehabt, Bluttest war positiv, aber die hcg Werte sind viel zu niedrig. Wir mußten den Versuch leider abbrechen. Ich hätte von Melinda gerne gewusst wie hoch ihre Werte sind und wann ihr Transfer gewesen ist. Vielen Dank und alles Gute wünsche ich euch allen!
  • 64 Endlich schwanger! 2. 10. 2011 Wir waren Mitte April in Teplice zur Eizellspende (vorzeitige Wechseljahre mit 30 J.). Und tatsächslich hat es geklappt. Ich bin jetzt in der 27. Woche mit einem Mädchen schwanger. Der Weg ist zwar noch nicht zu Ende, aber wir sind ganz positiv, dass alles weiterhin so gut läuft. Diesen Weg zu gehen, war die beste Entscheidung! Gebt also nicht auf!!!
  • 63 Eizellspende 1. 10. 2011 Hier nun die Fortsetzung zu meinem Bericht vom 23.09.11 Habe den beiden Blastozysten "gut zugeredet" und hoffe, dass sie sich trotz sehr niedriger hcg Werte weiter entwickeln. Die Werte sind zwar niedrig, aber steigen bisher, so dass wir noch hoffen dürfen, dass sie sich hoffentlich eingenistet haben und "wohl" fühlen. Ich möchte sie spüren lassen, dass sie willkommen sind und ich mich über sie freue. Vielleicht können wir so eine Symbiose bilden, sie spüren, dass sie gewollt und geliebt sind und ich habe das Gefühl, dass sie sich weiterhin entwickeln und nicht aufgeben. Gedeiht weiter meine Schätze, es gibt so viel, für das es sich zu leben lohnt. Melinda
  • 62 1. Transfer 24. 9. 2011 Es ist sehr schwer darüber zu schreiben und die Gefühle anderen mitzuteilen. Aber jeder von euch macht das gleiche durch und wenn mich jemand verstehen kann dann Ihr alle. Am 12. September hatte ich den ersten Transfer. Am 26.September habe ich nun meinen Termin beim Frauenarzt, und die Angst ist unbeschreiblich. Manchmal habe ich das Gefühl es nicht zu schaffen, da die Angst zu groß ist jeden Tag weiter die Kraft aufbringen zu müssen. Ich wünsche euch allen von Herzen viel Glück. Ich werde euch von meinem Ergebnis berichten. Grüße an euch. A. A.
  • 61 Eizellspende 23. 9. 2011 Es ist nicht einfach, die Gefühle in Worte zu fassen, dennoch werde ich es versuchen.Nach einer entsprechenden Wartezeit hat sich eine Spenderin gefunden, ein neuer Schritt in Richtung Kinderwunsch. An dieser Stelle unseren Dank an die mutige Frau, es ist auch eine selbstlose Art zu helfen und wir danken es ihr sehr. Während des Transfers habe ich die beiden Blastozysten willkommen geheißen und ihnen in Gedanken zu verstehen gegeben, dass sie mir von einer ganz lieben Frau anvertraut worden sind, mit der Bitte zu wachsen und zu gedeihen.Ich habe ihnen gesagt, dass ich mein Möglichstes zu dem Gelingen beitragen möchte und mich darauf freue, ihre Mama sein zu dürfen. Nun war mein Bluttest positiv, nur der HCG Wert zu niedrig und im Verlauf entwickelt er sich auch zu langsam. Trotzdem habe ich noch immer das Gefühl, dass die beiden da sind und nicht aufgeben, sondern weiter machen und sich entwickeln. Ich glaube fest an sie und gebe ihnen zu verstehen, dass sie ein sehr selbstloses Geschenk an mich waren und ich auf sie aufpasse, so lange, bis ich sie in den Armen halte. Ich habe das Gefühl, sie spüren das. Ich passe weiter auf sie auf Melinda
  • 60 3. Versuch Eizellspende 23. 9. 2011 Ich habe fleißig mitgelesen, hier kurz meine Geschichte, 2009 hat man bei mir vorzeitige Wechseljahre festgestellt, zu stimmulieren bringt nichts, also haben wir uns nach längerem Überlegen entschieden eine Eizellspende in Karlsbad zu machen. Ich habe 2. negative Versuche mit Eizellspenden hinter mir. Jetzt haben wir hoffentlich alle Störungen beseitigt und am 27.09. den 3. und hoffentlich erfolgreichen Versuch. Ich drücke alle die Daumen, die in der gleichen Situation sind. LG Grüße Frida


Kontakt

Tel. 00420-261710108


Freie Termine

kurzfristige Termine möglich