Eizellspende Tschechien

Erfahrungen

Kommentare

neues Kommentar

Die folgenden Felder sind ausgeblendet und das Einfüllen wird als Spam Angriff betrachtet
  • 261 Erfolgreiche Eizellspende 19. 5. 2013 Ich bin 46 und habe nun dank einer Eizellspende in Prag eine süsse kerngesunde Tochter zur Welt gebracht. Sie ist jetzt 4 Monate alt. Ich hatte wegen meines Alters und auch wegen der fremden Eizelle zunächst einige Bedenken. Aber im Nachhinein bin ich sehr glücklich, daß mein Mann mich überredet hat(43) und wir diesen Weg gegangen sind. Zuvor hatte ich zwei erfolglose Versuche mit meinen eigenen Eizellen hinter mir. Aber mit der Eizellspende hat es gleich beim ersten Versuch bei Pronatal in Prag geklappt. Gegen Ende der Schwangerschaft hatte ich allerdings eine mäßige Schwangerschaftsvergiftung mit Wassereinlagerung (auch in der Lunge) und hohem Blutdruck. Aber da dies erst gegen Ende der Schwangerschaft pasiert ist, konnte meine Tochter drei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin per Kaiserschnitt entbunden werden bevor alles schlimmer wurde. Sie ist kerngesund und hält uns ganz schön auf Trab. Ich muss zugeben ich habe mir kurz nach der Geburt, als wir entlassen wurden einige Gedanken gemacht bezüglich der fremden Eizelle, aber diese Gedanken sind nach ein paar Tagen völlig verschwunden. Je mehr ich meine Kleine umsorgt- und je mehr ich sie kenengelernt habe desto schneller haben sich die Gedanken in Luft aufgelöst. Seitdem fühle ich absolut keinen Unterschied. Meine süsse Maus ist und bleibt meine Tochter, das spüre ich jedesmal wenn sie mich anschaut und mir zulächelt. Sie ist das Beste was mir je im Leben pasiert ist. Es gibt für mich nichts schöneres als wenn ich sie auf dem Arm halte, sie stille oder die Flasche gebe und sie mich mit ihren glücklich strahlenden Augen dabei anschaut. Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, ich meine ein paar Jahre jünger wäre, würde ich es glatt nochmal probieren. Jedenfalls wünsche ich jedem von euch genauso viel Glück. Drücke allen die Daumen. Danke an meine Spenderin, danke Pronatal :-) :-) :-)
  • 260 Warteschleife 12. 5. 2013 Wir waren am ersten Mai zu einem Transfer im Pronatal in Prag. Die Betreuung war sehr freundlich ( Danke dafür) . Nun ist Warten angesagt. Da ich mega ungeduldig war hab ich schon mal nen UT gemacht, der leider negativ war. Nach einer Mail an unsere nette Betreuerin hab ich wieder etwas Mut, denn sie meinte dass das noch viel zu früh wäre.Drückt uns die Daumen, dass sich doch eins von den beiden Krümelchen eingenister hat. Zu der Frage (von Nici) zur Eizellspende. Ich hab vorerst zwar "nur" eigene Kinder, aber das Baby wächst doch in unserem Bauch und wird durch unser Blut genärt....folglich IST das auch unser Kind! Basta! Den Rest blende ich komplett aus. LG aus Sachsen
  • 259 eizellenspende nach eigenem kind 11. 5. 2013 Liebe Nici! Auch ich bin Mama eines eigenen Kindes und habe mich nach drei Fehlgeburten zu einer Eizellenspende entschieden. Leider hat es beim ersten Versuch nicht geklappt und wir werden wohl im Sommer einen neuen Versuch mit unseren “Eismäuschen“ starten. Unser Wunsch nach noch einem Kind ist sehr groß und wir sind sehr froh, die Möglichkeit einer ETA zu haben, da meine eigenen Eizellen wohl nicht mehr geeignet sind (bin 45). Ein Kind haben und beim Großwerden begleiten zu dürfen hat, denke ich, hat nur zu einem Teil auch damit zu tun, die eigenen Gene weiterzugeben. Viel Wesentlicher ist die Liebe,die wir schenken dürfen und ja auch geschenkt bekommen und die ist die Gleiche wie bei einem genetisch eigenen Kind. Freuen wir uns,wenn wir dieses Wunder und diese unermessliche Liebe noch einmal erleben dürfen. Ich wünsche dir und uns allen hier ganz viel Glück dafür. Liebe Grüße von B aus R
  • 258 Frage an alle Erfolgreichen .-)) 6. 5. 2013 Hallo!! Ich beginne grad mich ganz intensiv mit dem Thema EZS auseinanderzusetzen. Wir hatten 2010 ein erfolgreiche ICSI in Teplice und sind nun in der zweiten Runde. Leider speche ich fast gar nicht mehr auf die Stimulation an. Bin grad mittendrin und habe bei sehr hoher Dosierung nur einen Follikel. Bin 42 jahre alt, mein Mann 47. Also - kommt auch nur noch eine Eizellspende in Frage. Da unser Sohn ja aus unserem genetischen Material entstanden ist - frage ich mich, ob es sich emotional anders anfühlt, ein Kind, das aus einer Eizellspende entstanden ist, zu erwarten. Das war jetzt sehr kompliziert ausgedrückt - ich hoffe ihr versteht mich ??? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich an euren Erfahrungen teilhaben lasst!!! Liebe Grüße aus Niedersachsen Nici
  • 257 hCG-Test 6. 5. 2013 Wir hatten eine Eizell- mit Samenspende bei Pronatal-Plus. Der Transfer von 2 Embryonen war am 17.04.13. Am 02.05.13 (mein 43. Geburtstag) hatte ich den hCG-Blut-Test bei meinem Hausgynäkologen. Eindeutig positiv. Unsere Freude ist riesig. Den nächsten Kontrolltermin habe ich am 15.05.13. Ich habe auch großes Bangen. Hat jemand Erfahrung mit einem zuerst positiven und 2 Wochen später negativen Test? Weiß jemand, wie häufig das vorkommt? B.+J. aus Schleswig-Holstein
  • 256 Ein Wunder 29. 4. 2013 Hallo Zusammen, durch meine Krebserkrankung im Jahr 2006 bekam ich eine Chemotherapie, leider wurden dadurch meine Eierstöcke ausser gefecht gesetzt. Letztes Jahr entschieden wir uns auf Anraten meiner Frauenärztin zur Eizellspende. Im Dezember 2011 waren wir zum Gespräch in der Klinik und im März 2012wurde die erste Eizellspende durchgeführt, leider hat diese nicht geklappt, so dass wir im August 2012 den letzten Versuch (da wir nur noch 2 funktionierende Eizellen eingefroren hatten) starteten. Die Angst war riesengroß, nun ist es so, das unsere Kleine Tochter diese Woche noch das Licht der Welt erblicken möchte. Es hat geklappt. Vielen vielen Dank an die Klinik. Sie hat unseren sehnlichsten Wunsch in die Tat umgesetzt. Bitte gebt nicht auf, denn der Glaube daran ist das Wichtigste. Wir drücken Euch allen die Daumen. Liebe Grüße H & M
  • 255 Hoffnung 27. 4. 2013 Gestern war mein Mann zur Spermienabgabe und der geheimen Spenderin wurden 11 (freu) Eizellen entnommen. Heute bekamen wir die Nachricht,dass9!!!!! befruchtet sind. Drückt und die Daumen dass am Mittwoch der Transfer auch gut über die Bühne geht! Und auch was ins vorbereitete Nestchen einzieht!
  • 254 Neuer Versuch 20. 4. 2013 Super mein Frauenarzt ist mit meinen Untersuchungsergebnissen voll zufrieden nun warten bis KW 30 und dann wird ein neuer Versuch gestartet. Ich habe es mit meinem Frauenarzt super getroffen er und sein Team stehen mir immer bei Fragen zur Seite und ich bekomme immer schnell einen Termin. An alle die vor mir eine Eizelleinpflanzung haben alles alles Gute und viel Glück. Eure Andrea aus Bayern
  • 253 an Tamara 7. 4. 2013 Liebe Tamara, warum hat dir deine Frauenärztin abgeraten ??? Leider muss man sagen das es viele Frauenärzte innen in Deutschland gibt, die keine Ahnung von dem Thema Kinderwunsch haben. Habe auch paarmal den Frauenarzt gewechselt. Gib deine Eisbärchen nicht auf. Die Chancen sind sehr gross das es klappt ! Wir waren in Karlsbad und beim 2ten Transfer hat es geklappt (auch etliche Versuche in Deutschland). Wir drücken dir weiterhin die Daumen, alles Liebe aus Norddeutschland Es klappt bestimmt, nicht aufgeben, immer an deinen Traum glauben ....
  • 252 Liebe Tamara 5. 4. 2013 Blutverdünner (Heparin oder ASS) sind bei einer labilen Frühschwangerschaft sehr wichtig, es geht dabei um die Ernährung der Frucht, die bei der geringsten Verdickung des Blutes nicht mehr gewährleistet ist. Bei meiner Schwangerschaft bekam ich vor dem Transfer "Progynova Utogest und Hormonpflaster" zur Vorbereitung der Schleimhaut, den Plan bekam ich vom Sanatorium Pronatal Nord. Die Hormonpflaster bekam ich später, weil die Schleimhaut nicht so hoch aufgebaut war. Nach Transfer alles so weiter.... Ab Feststellen der Schwangerschaft bekam ich zusätzlich ASS, und Methylprednisolon 4 mg . Ich bekam Aufgrund einer Rheumaerkrankung schon vorher Prednisolon , Allerdings in ganz niedriger Dosierung und ein anderes Präparat, Mein Gynäkologe hat wohl mit Methylprednisolon(Cortison) bei drohenden Fehlgeburten gute Erfahrungen gemacht.Bei mir verlief die Schwangerschaft gut. Ich hatte allerdings öfter mal Blutungen, deshalb habe ich Utrogest bis zur 20. SSW eingenommen. Unsere Tochter ist der reinste Sonnenschein, mittlerweil läuft sie schon


Kontakt

Tel. 00420-261710108


Freie Termine

kurzfristige Termine möglich